Marken - Verdicchio aus Amphoren


Die Marken, mit ihrer Hauptstadt Ancona, befinden sich im Osten Mittelitaliens und liegen zwischen dem Apennin und der Adria. Im Norden angrenzend an die Emiglia Romagna, sowie im Süden an die Abruzzen.Sie besitzt eine recht schmale Küstenebene, denn schon bald beginnt die fast ausschließlich hügelige Region sich sanft Richtung Apenningebirge zu wellen, welches auch die natürliche Grenze zu den Regionen Toskana und Umbrien bildet.
Spuren der Besiedlung der Marken vor der Antike gibt es so gut wie keine. Zwar fand man vereinzelt Überreste etruskischer Ansiedlung, der Einfluß dieser auf die Region war aber nur marginal. Nach Unterwerfung der Etrusker um das 5. Jahrhundert v.Chr., wurden die Marken von Rom aufgeteilt. Der nördliche Teile gehörte zum Umbria, der Süden wurde Picenum genannt.
Neben den sehr beliebten, und von Mitte Juli bis Ende August sehr stark besuchten Badeorten an der Adria, wie Gabicce Mare, Pesaro oder Seniglia, gibt es auch viele kleinere Strandabschnitte, welche einen ruhigeren Urlaub ermöglichen.
Ähnlich der Toskana gliedert sich die Wirtschaft der Marken in mittlere und kleinere Betriebe (meist in Familenbesitz). Dominierende Wirtschaftszweige sind die Bekleidungs-, Schuh- und Möbilfabrikation.
Landwirtschaft spielt in den Marken eher eine untergeordnete Rolle. Landflucht und nicht allzu fruchtbarer Ackerboden sind hierfür die Hauptgründe. Einzig der Fischfang an der Küste und der Anbau der  international verbreitetetn Rebsorte Verdicchio bilden hier eine Ausnahme.

Die Vorfahren der kalifornischen Dynastien Mondavi und Gallo stammen aus den Marken.



 Die sanft gewellten Hügel der Marken bieten aufgrund Ihrer Eigenschaften, die Reben vor Seewinden zu schützen und die Licht und Wärmezufuhr zu unterstützen, gute Voraussetzungen für den Weinbau. Die bekanntesten Weine der Marken sind der Verdicchio, Jahrzehnte lang auf den Weinkarten der Welt durch seine aus der Mode gekommene grüne Amphorenflasche vertreten, sowie der Rosso Piceno (Sangiovese + Montepulciano) und der an den Füßen des Monte Conero wachsende Rosso Conero (Montepulciano + Sangiovese). Die Rotweine fallen mengenmäßig weit hinter den Weißweinen zurück, obwohl Rosso Piceno und vor Allem Rosso Conero mittlerweile erstaunliche Qualitäten hervorbringen.
Die Verdicchio gehört zu den wenige weißen Rebsorten Mittelitaliens, welche volle Weine mit Tiefe hervorbringen.

Die Anbaufläche beläuft sich auf ca. 24.000 ha. mit einer Jahresproduktion von ca. 1.7 Mio hl. Der Anteil an DOC(G) Weinen liegt bei rekordverdächtigen 20 %.
Zum Vergleich : In Sizilien sind es nur ca. 2,5 % !

DOC(G) Weine:
Bianchello del Metauro, Colli Maceratesi, Colli Pesaresi, Esino, Falerio dei Colli Ascolani, Lacrima di Morro d´Alba, Offina, Rosso Conero, Rosso Piceno, Serrapetrona, Terreni di San Severino, San Ginesio, Verdicchio dei Castelli di Jesi, Verdicchio di Matelica

Gute Erzeuger:
Aurora, Bisci, Boccadigabbia, Brunori, Cantine Belisario, Bucci, Casalfarneto Cocci Grifoni, Fausti, Garofoli, Le Terrazze, Moncaro, Moroder, Oasi degli Angeli, Saladini Pilastri, Sartarelli, Tenute de Angelis, Umani Ronchi, Velenosi, Villa Bucci, Fratelli Zaccagnini usw.

Verkosten werden ich einen Verdicchio dei Castelli di Jesi, aber erst nach dem kommenden  Twitter Wine Awards Wochenende.

Salute !

Kommentare:

  1. Schöne Zusammenfassung meiner wahrscheinlich zweitliebsten italienischen Region (wo wir ständig sind: http://www.villacartoceto.com/), der "Toskana für Arme". Hat alles, was die Toskana hat, nur unberührter, mit kaum Touristen, ursprünglicher, grüner, wunderbarer!
    Die ganze Schönheit der Marken zusammengefasst in diesem Gänsehaut-machenden Spot mit Dustin Hofmann:
    http://www.youtube.com/watch?v=srHStR8HW_w

    Mein Favorit unter den vini Verdicchio (dei Castelli di Jesi) ist der "Podium" von Garofoli. Sehr attraktive Nase, am Gaumen viel süße Maracuja, sehr harmonisches Säuregerüst. Für Knapp 9 EUR fast schon ein Schnäppchen!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Kommentar, der Podium ist lecker, den Wein den ich vorstelle kostet sogar noch weniger.

    AntwortenLöschen
  3. Lesen einige neue historische Tatsachen ist immer interessant, danke für den Posten.

    AntwortenLöschen

Impressum

Inhaltsverantwortlicher Herausgeber/Verfasser

Simon Atzei
sardista@gmx.de

Hinweis: Bitte verwenden Sie beim Mailen das "@"-Zeichen.)CopyrightDer Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt. Jede Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial, bedarf meiner vorherigen Zustimmung.HaftungsausschlussDiese Website dient ausschließlich privaten, nicht kommerziellen Zwecken.Ich übernehme keine Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der auf dieser Website enthaltenen Informationen.Für die Inhalte anderer Websites, auf die ich mit Hyperlinks verweise, sind derenjeweilige Betreiber verantwortlich. Ich mache mir die Inhalte anderer Websites nichtzu eigen und distanziere mich entsprechend den von der Rechtsprechung gemachten Vorgaben ausdrücklich von den auf den verlinkten Seiten dargebotenen Inhalten.Meine Website kann ohne mein Wissen durch Dritte mit einer anderen Website mittels Hyperlink verlinkt worden sein. Für diesen Fall übernehme ich keine Verantwortung für Darstellungen, Inhalte oder Aussagen auf solchen Webseiten Dritter. Für die Richtigkeit der Texte und Darstellungen auf solchen Drittseiten wird keinerlei Haftung übernommen.



Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (Google). Google Analytics verwendet sog. Cookies, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google Inc. in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in Ihrer Browsersoftware verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Datenschutzerklärung



Datenschutz

Der Betreiber dieser Seite nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.



Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.



Cookies

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung.